header

Melden Sie sich für die Kräuternachrichten (Newsletter) an!
Unter "Aktuelles" finden Sie die bisher erschienen Kräuternachrichten.
captcha
Neu laden

Aktuelles

Hier geht es zu den Kräuternachrichten  (bitte anklicken)

und hier zu Terminen und Infos zur Kräuterwerkstatt

Neuigkeiten aus dem Garten

  schwalbenkinder1 schwalbenkinder3

Gebrütet haben die Rauchschwalben leider nicht bei uns. Aber seit ein paar Tagen sitzen die Schwalbenkinder, manchmal sind es acht Junge, auf unserem Dach oder in den Bäumen und lassen sich von den Elterntieren füttern. Insekten gibt es reichlich in unserem wilden, buntblühenden Garten.

Jetzt ist es Ende August und die Schwalben haben dieses Jahr sogar eine dritte Brut groß bekommen. Wieder sitzen die Schwalbenkinder auf dem Gewächshausdach oder in den Bäumen und betteln die Eltern an, fliegen auf und werden in der Luft gefüttert. Sie müssen schnell und viel das Fliegen üben, damit sie, wenn nächsten Monat der große Flug beginnt, den Weg über die Sahara schaffen.

ab

Wildbienen lieben Basilikumblüten! Aus der schier unüberschaubaren Fülle an verschiedenen Basilikumsorten habe ich bescheidene sieben in meinem Garten gepflanzt. Sie dürfen alle blühen, Schmetterlinge und vor allem Wildbienen laben sich an den Blüten. Ab und zu darf ich auch selbst eine ernten - sie schmecken sehr gut. Und natürlich reicht es allemal für die tägliche Ernte von Basilikumblättchen für den Salat.

                                              basilikumbiene

 

Der schöne Acanthus blüht wieder.

Die Bärenklaue, wie er mit deutschem Namen heißt, stammt aus dem Mittelmeerraum. Er wurde früher in der Volksheilkunde wegen seines Gehalts an Schleimstoffen bei Verbrennungen genutzt.

                                             acanthus

 

Kräuterwerkstatt

Nun wird es also konkret: im September startet die Kräutergruppe.
Sie findet regelmaßig 1 x im Monat statt, immer mittwochs um 19.00 Uhr.

Je nach Jahreszeit gehen wir auf einen Kräuterspaziergang, sammeln Zutaten für einen Tee oder wir widmen uns einer einzelnen Pflanze intensiver. Wir betrachten und sammeln sie, beschäftigen uns mit ihren heilenden, ihren gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen, verkosten sie, bereiten eine Salbe, eine Tinktur, ein Öl daraus oder ein Hydrolat.

Hier sind die Termine für 2017:

Mi., 13. September 2017: Begegnung mit dem Hopfen - auf unserem Abendspaziergang zu diesem stattlichen Rankgewächs werden wir die Hopfenzapfen betrachten und sammeln und dabei viel über diese Pflanze erfahren.
Mi., 25. Oktober 2017: Wilde Nüsse - Die Buche und ihre Bucheckern
Mi., 22. November 2017: Die wilden Herbstfrüchte - Weißdornbeeren und Hagebutten - wir stellen einen "Herzfreude-Wein" her.
Mi., 20. Dezember 2017: Der Wacholder und weitere Räucherpflanzen zur Wintersonnenwende und für die Rauhnächte

 


Kosten pro Person für den Einzeltermin: 15,- EUR, für alle 4 Termine in 2017: 55,- EUR zahlbar im Voraus*.
– soweit nicht anders vermerkt, sind die Zutaten/Materialkosten incl.
Ich bitte um Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*Wer zu einem Termin verhindert ist, kann wahlweise eine Ersatzperson schicken oder an einem Termin im Jahr 2018 teilnehmen.

Die neuen Termine für 2018 werden im Herbst auf meiner Webseite hier unter Aktuelles und in den nächsten Kräuternachrichten veröffentlicht.

ab

 

Und hier können Sie die bisher erschienen Kräuternachrichten ansehen und als PDF herunterladen (einfach anklicken):

 schafgarbe

Kräuternachrichten Nr. 9 - Sommer 2017

 wacholder                                      baerlauch

Kräuternachrichten Nr. 7 - Dezember 2016            Kräuternachrichten Nr. 8 - Frühling 2017

 

 spitzwegerichblüte                                      hagebutte

Kräuternachrichten Nr. 5 - Sommer 2016              Kräuternachrichten Nr. 6 - Herbst 2016

 

feuer                                      weidenbluete1 web

Kräuternachrichten Nr. 3 - Winter 2015                Käuternachrichten Nr. 4 - Februar 2016

 

 Hasel web                                                     mohn web

Kräuternachrichten Nr. 1 - Frühjahr 2015        Kräuternachrichten Nr. 2 - Sommer 2015